Zum Inhalt springen

FSJ Kultur in der Denkmalpflege - Jugendbauhütte Quedlinburg in Sachsen-Anhalt

Quedlinburg - das sind 1.300 Fachwerkhäuser aus sieben Jahrhunderten - ein guter Grund für die Errichtung der ersten Jugendbauhütte.

Hier in Sachsen- Anhalt begann im Jahr 1999 die Erfolgsgeschichte der Jugendbauhütten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. In seiner Festrede zum 10-jährigen Jubiläum der Jugendbauhütte Quedlinburg stellte der damalige Ministerpräsident des Landes Sachsen- Anhalt, Professor Dr. Wolfgang Böhmer, fest: „Es gibt nicht so viele Ideen, die in Sachsen- Anhalt ausprobiert werden und sich dann bundesweit durchsetzen!“

Das Land Sachsen- Anhalt unterstützt das Projekt seit Beginn inhaltlich und vor allem auch finanziell. Darauf sind wir stolz!

Über die Stadtgrenzen Quedlinburgs hinaus können junge Menschen den Umgang mit unserem kulturellen Erbe lernen, wobei das traditionelle Handwerk, die Archäologie, sowie die Tätigkeiten in denkmalpflegeorientierten Vereinen und Museen den Einsatzschwerpunkt bilden.

  • Du möchtest nach langer Schulzeit erst einmal praktische Erfahrungen sammeln?

  • Du bist auf der Suche nach Ideen für deine berufliche Zukunft oder möchtest die Zeit bis zum Ausbildungs- oder Studienbeginn sinnvoll überbrücken?

  • Du willst dich im Bereich Denkmalpflege engagieren oder einen Einblick in das Berufsleben erhalten?

  • Oder willst du dich einfach mal ausprobieren und weiterentwickeln, neue Leute kennen lernen, Verantwortung übernehmen?


Dann werde Freiwillige/ Freiwilliger im FSJ Kultur in der Denkmalpflege!


Freiwillig aktiv werden können alle je nach eigenen Interessen und Fähigkeiten ab 16 Jahren mit Erfüllung der Vollzeitschulpflicht.
Auch im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes möglich!


Die Jugendbauhütte Quedlinburg ist ein Projekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in Trägerschaft der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienst e.V. (ijgd).